Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern

Um die Schüler auf ihr späteres Leben als Erwachsene vorzubereiten, sieht die Werkstufe die Zusammenarbeit mit Institutionen, Verbänden, Firmen und anderen Partner als wichtiges Arbeitsfeld.

Im Hinblick auf die Zukunftsplanung der Schüler besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM), der Agentur für Arbeit und dem Integrationsfachdienst ( Informationsabende, Einzelfallberatungen, Berufswegekonferenzen )

Zur Erprobung der individuellen Fähigkeiten, Neigungen und Berufswünsche der Schüler werden im Laufe der Werkstufenzeit unterschiedliche Praktika außerhalb der Schule angeboten. ( Cafe Regenbogen, Kantine der Seegrasspinnerei, Firmen ).
Mit Unterstützung der Eltern sind wir bestrebt, das Netzwerk an möglichen Praktikumsplätzen und kooperierenden Betrieben in der Zukunft noch auszuweiten.

Verbände wie die „Lebenshilfe“. Vereine, Volkshochschulen und ehrenamtlich Engagierte sind vor allem auch im Rahmen der Freizeitangebote für unsere Schüler wichtige Ansprechpartner und Unterstützer.

Beispiel: Trommeln in Kooperation mit der Neckarrealschule Nürtingen